„Der Wert des Menschen“ – ein Film über Arbeitslosigkeit

Auch die Filmindustrie beschäftigt sich mit dem Thema Arbeitslosigkeit. Der 2015 in Frankreich produzierte pseudo-Dokumentarfilm „Der Wert des Menschen“ („La loi du marché“) des Regisseurs Stéphane Brizé ist nun seit kurzer Zeit auch bei uns in die Kinos gelangt.

Darin kann man während etwa eineinhalb Stunden den arbeitslosen Protagonisten Thierry dabei beobachten, wie er inmitten gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Mühlen nicht nur um seine Existenz, sondern auch seine menschliche Würde kämpft. Von seinem AMS Betreuer verordnete Umschulungen, die am Arbeitsmarkt nicht anerkannt werden, demütigende Videoanalysen seines Bewerbungsverhaltens durch andere arbeitslose „Kollegen“, Rechtfertigungen vor der Bankberaterin, seine Wohnung nicht verkaufen zu wollen, sind einige der Beispiele aus Thierrys frustrierendem Alltag.

Hier geht es zum Trailer des Films, ansonsten seht ihn euch selber an, noch läuft er im Votivkino und im Top Kino.

Schreibe einen Kommentar

Blogverzeichnis - Bloggerei.de